Linux-Touchscreen-Einstellungen | Gechic
Fragen Suchen unde Lösungen Finden
< All Topics

Linux-Touchscreen-Einstellungen

Linux unterstützt Touchscreen-Eingabe seit Kernal 3.8, und die beliebtesten Linux-Distributionen wie Debian, Ubuntu und Manjaro unterstützen alle Plug-and-Play für USB-Touchscreens. Diese Linux-Distributionen verfügen zwar über eine Schnittstelle zur Einstellung von Auflösung und Ausrichtung des Bildschirms, jedoch nicht über eine grafische Schnittstelle zur Einstellung der Toucheingabe und Kalibrierung. Daher kann es vorkommen, dass die Position der Berührung bei erweiterte Bildschirmen und vertikalen Bildschirmen ungenau ist. In diesen Fällen nehmen Sie die Einstellungen für die Berührungseingabe bitte manuell wie im Folgenden beschrieben vor.

Linux-Touchscreen-Einstellungen für ein vertikales Display

Wenn Sie einen einzelnen Touchscreen für eine Hochformat-Anwendung in einem Linux-System verwenden, finden Sie das 40-Libinput-Profil, um die Transformationsmatrix des Touchscreens einzurichten.

das 40-Libinput-Profil finden

Geben Sie den Befehl cd /usr/share/X11/xorg.conf.d in Termail ein, um den Ordner org.conf.d zu öffnen.
Geben Sie den Befehl ls ein, um alle Dateien in diesem Ordner aufzulisten, und vergewissern Sie sich, dass es eine Datei namens 40-libinput.conf gibt.

Transformationsmatrix hinzufügen in

Geben Sie den folgenden Befehl ein, um 40-libinput.conf zu öffnen und zu bearbeiten

sudo nano 40-libinput.conf

Suchen Sie den Abschnitt des Touchscreens, fügen Sie eine neue Rohstoff
Option “TransformationMatrix” “0 -1 1 1 0 0 0 0 1” hinzu.
Drücken Sie “Ctl+X”➜ drücken Sie “y” um die Datei zu speichern.

Neustart und Erledigt!Test mit einem Finger auf dem Touchscreen, die Reaktionsposition ist korrekt.

Geben Sie den Befehl sudo reboot,die Einstellungen werden nach dem Neustart vorgenommen.

Der Wert von ”TransformationMatrix” variiert je nach Touchscreen-Modell. Für den Gechic-Touch-Monitor nehmen Sie bitte die folgenden Werte für die Anzeige im Hochformat.
Drehen um 90° = Option “TransformationMatrix” “0 1 0 -1 0 1 0 0 1”
Drehen um 270° = Option “TransformationMatrix” “0 -1 1 1 0 0 0 0 1”

Zum Beispiel gilt der Wert 270° drehen für die Anzeigeausrichtung 【Portrait Rechts】 im Ubuntu-Desktop.

Linux-Touchscreen-Einstellungen für erweiterten Displays

Wenn der angeschlossene Touch-Monitor auf “Erweitert” eingestellt ist, müssen Sie den Befehl map-to-output von xinput verwenden, um die Touch-Zuordnung auf dem externen Bildschirm festzulegen, unabhängig davon, ob der Touchscreen horizontal oder vertikal ist. Da die aktuellen Debian- und Ubuntu-Distributionen standardmäßig Wayland ausführen, müssen Sie Wayland auf Ihrem Desktop deaktivieren, bevor Sie xinput verwenden. Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zur Konfiguration:

Debian-Gnome Desktop

① wayland deaktivieren

Geben Sie den folgenden Befehl in Termianl ein, um die Datei daemon.conf zu öffnen.【Hinweis: Dies ist die Konfigurationsdatei von Debian12. Die Konfigurationsdatei von Debian11 heißt custom.conf】

sudo nano /etc/gdm3/daemon.conf

Suchen Sie die Zeile mit #waylandenable=false. Löschen Sie die Markierung #, speichern Sie die Datei und starten Sie neu

② xinput list ausführen

Geben Sie den Befehl xinput list ein, um alle angeschlossenen Geräte aufzulisten und die Geräte-ID des Touchmonitors herauszufinden (der Gerätename des Gechic Touchmonitors wird als ILITEK-TP angezeigt). In diesem Beispiel ist der extern angeschlossene Touchmonitor 22.

③ xrandr ausführen

Geben Sie den Befehl xrandr ein, um alle angeschlossenen Bildschirme aufzulisten und den Namen des Touchmonitors herauszufinden. (In diesem Beispiel wird der angeschlossene erweiterte Touch-Monitor als “HDMI-1” bezeichnet und seine Auflösung wird als 19201080+13660 erkannt)

④ xinput map-to-output ausführen

Geben Sie den folgenden Befehl ein, um die Zuordnung der xinput-Geräte-ID 22 zum Display HDMI-1 zu erstellen.

xinput map-to-output 22 “HDMI-1”

Erledigt!Test mit einem Finger auf dem Touchscreen, die Reaktionsposition ist korrekt.

Debian-Plasma Desktop

① wayland deaktivieren

🔵Klicken Sie auf das Symbol【System settings】in der linken unteren Ecke➜ Klicken Sie auf【Startup and Shutdown】➜Klicken Sie auf den Button【Behavior】➜ Wählen Sie【Plasma (X11)】in der “log in session”.
🔵Klicken Sie【Background Services】in der linken Spalte➜Ziehen Sie in der rechten Spalte, um【KScreen 2】➜Klicken Sie auf【Apply】( Plasma hat seinen eigenen Fenstermanager namens “KScreen”, bitte deaktivieren Sie auch die KScreen-Funktion. )
🔵Rebooten Sie das System, und wählen Sie【Plasma(X11)】in der rechten unteren Ecke und melden Sie sich an.

xinput list ausführen

Geben Sie in der Konsole den Befehl xinput list ein, um alle angeschlossenen Geräte aufzulisten und die Geräte-ID des Touchmonitors herauszufinden. (Hinweis: Der Gerätename des Gechic-Touchmonitors wird als ILITEK-TP angezeigt). In diesem Beispiel lautet die Geräte-ID des extern angeschlossenen Touchmonitors 11.

③ xrandr ausführen

Geben Sie den Befehl xrandr ein, um alle angeschlossenen Bildschirme aufzulisten und den Namen des Touchmonitors herauszufinden. (In diesem Beispiel wird der angeschlossene erweiterte Touch-Monitor als “HDMI-1” bezeichnet und seine Auflösung wird als 19201080+13660 erkannt)

④ xinput map-to-output ausführen

Geben Sie den folgenden Befehl ein, um xinput device ID 11 der Anzeige HDMI-1 zuzuordnen.

xinput map-to-output 11 “HDMI-1”

⑤ Erledigt!Test mit einem Finger auf dem Touchscreen, die Reaktionsposition ist korrekt.

Ubuntu Desktop

① wayland deaktivieren

Geben Sie den folgenden Befehl in Terminal ein, um die Datei custom.conf zu öffnen. Suchen Sie die Zeile waylandenable=enable und fügen Sie# am Anfang ein. Speichern Sie die Datei und starten Sie neu.

sudo nano /etc/gdm3/custom.conf

xinput list ausführen

Geben Sie den Befehl xinput list in Terminal ein, um alle angeschlossenen Geräte aufzulisten und die Geräte-ID des Touchmonitors herauszufinden. (Hinweis: Der Gerätename des Gechic-Touchmonitors wird als ILITEK-TP angezeigt). In diesem Beispiel lautet die Geräte-ID des extern angeschlossenen Touchmonitors 11.

③ xrandr ausführen

Geben Sie den Befehl xrandr ein, um alle angeschlossenen Bildschirme aufzulisten und den Namen des Touchmonitors herauszufinden. (In diesem Beispiel wird der angeschlossene erweiterte Touch-Monitor als “HDMI-1” bezeichnet und seine Auflösung wird als 1920*1080+0+0 erkannt)

④ xinput map-to-output ausführen

Geben Sie den folgenden Befehl ein, um die Zuordnung der xinput-Geräte-ID 11 zur Anzeige HDMI-1 herzustellen

xinput map-to-output 11 “HDMI-1”

⑤ Erledigt!Test mit einem Finger auf dem Touchscreen, die Reaktionsposition ist korrekt.

map-to-output Autorun einstellen

Nach einem Neustart oder dem erneuten Einstecken des USB-Kabels des externen Monitors wird die Touch-Zuordnung jedoch deaktiviert, und Sie müssen die Skripte für die Zuordnung zur Ausgabe erneut eingeben, um die Zuordnungsposition des USB-Geräts festzulegen. Um dies zu vereinfachen, empfehlen wir Ihnen, die Skripte für die Zuordnung so einzustellen, dass sie automatisch ausgeführt werden, wenn Ihr Desktop gestartet wird.

Den Namen des Touch Monitors Herausfinden

Wir wissen, dass die System-ID des Touchmonitors 11 ist. Diese ID kann sich jedoch durch einen Neustart oder einen Wechsel des USB-Anschlusses ändern. Wir empfehlen daher, bei der Konfiguration der Datei für die automatische Ausführung den Gerätenamen anstelle der Geräte-ID zu verwenden.
Geben Sie diese Befehle im Terminal ein, um alle Attribute des Touchmonitors anzuzeigen. So können wir den Gerätenamen als “ILITEK       ILITEK-TP   ” feststellen (alle Daten in einfachen Anführungszeichen, einschließlich Leerzeichen).

Eine Scrip-Datei von Map-to-Output Hinzufügen

Geben Sie diese Skripte in Terminal ein, um eine Datei namens touchscreen.sh unter dem Ordner .config hinzuzufügen.

sudo nano ~/.config/touchscreen.sh

Geben Sie diese Skripte in die Datei ein und drücken Sie Strg+X zum Speichern.
#! /bin/bash
xinput map-to-output “ILITEK ILITEK-TP “ HDMI-1

Geben Sie diese Skripte ein, um die Ausführungsberechtigung festzulegen.
sudo chmod+x ~/.config/touchscreen.sh

Eine Auto-Run-Datei Hinzufügen

Geben Sie diese Skripte in Terminal ein, um eine Datei namens touch.desktop unter dem Ordner .config/autostart hinzuzufügen. (Wenn Sie keinen “Autostart”-Ordner in .config finden können, fügen Sie ihn bitte selbst hinzu)
sudo nano ~/.config/autostart/touch.desktop
Geben Sie diese Skripte in die Datei ein, speichern und beenden Sie sie. (Hinweis: Der Speicherort der ausführbaren Datei sollte Ihr tatsächlicher Dateispeicherort sein.)
[Desktop Entry]
Type=Application
Name=touch
Exec=/home/gechic/.config/touchscreen.sh

Neustart

Nach dem Neustart sollte der externe Touchmonitor korrekt reagieren.